Chinahandys: Die besten Tarife für Smartphones aus Fernost

Handytarife für Chinahandys
Share

Chinahandys sind nach wie vor im Trend. Die Hersteller der Geräte heißen Xiaomi, ZUK oder Oneplus. Was einst als dreiste Kopie begonnen hat, ist mittlerweile eine ernstzunehmende Gefahr für eingesessene Hersteller, wie Samsung oder Apple. Wer schon mal ein Chinahandy hatte, möchte es nicht mehr missen. Die Geräte versprechen viel Technik zum kleinen Preis. Worauf die Chinabrands verzichten, sind hohe Ausgaben bei Werbung und Marketing. Das macht sich im Preis bemerkbar. Die Beliebtheit scheint ihnen recht zu geben, doch es gibt einige Ecken und Kanten, die man beachten sollte.

Besonderheiten bei Smartphones aus China

Neulinge sollten nicht blind heraus ein Chinahandy kaufen. Der Markt ist riesig und unübersichtlich. Zwar haben schon einige Brands sich einen echten Namen gemacht, doch auch abseits davon gibt es gute Modelle. Es lohnt sich auf Fachseiten wie chinavergleich.de nach einer aktuellen Bestenliste zu suchen.

Auf die folgenden Punkte soll laut den Experten beim Kauf geachtet werden:

  • LTE: Die ersten Generationen von Chinahandys, die nach Europa importiert wurden, konnten nicht immer die entsprechenden LTE-Frequenzen empfangen. Mittlerweile gibt es für fast alle beliebten Modelle eine internationale Version, die stets bevorzugt werden sollte. Sie empfangen alle in Deutschland und in der EU relevanten Frequenzen, für optimalen Empfang.
  • Betriebssysteme: Manche Betriebssysteme sind beim Import nur auf Chinesisch installiert. Man muss sich darauf einstellen, eventuell ein deutsches Betriebssystem draufspielen zu mü Die Top-Hersteller wie Xiaomi liefern häufig eine deutsche Version des Betriebssystems nach, die per Update installiert werden kann.
  • Import und Langerstandort: Sehr zum Ärger der deutschen Händler haben viele der Chinashops bereits Lager in der EU oder in Deutschland. Wer kann, sollte sein Handy bevorzugt von dort liefern lassen. Zwar gibt es beim Import von Handys China keine Zollgebühren und auch keine Probleme beim Import, doch der Versand ist günstiger. Außerdem müssen keine Einfuhrumsatzsteuern gezahlt werden. Je nach Shop, können Garantieansprüche oder Rückgabe auch im europäischen Lager geltend gemacht werden

Welche Tarife sind empfehlenswert?

Auf der Suche nach einem passenden Tarif für Dein China-Smartphone solltest Du Dir die folgenden Fragen stellen:

  • Wie viel willst Du telefonieren?
  • Wie viel willst Du surfen?
  • Brauchst Du noch SMS?

Es geht im Grunde darum, Deinen monatlichen Bedarf ungefähr abschätzen zu können. Eventuell benötigst Du gar keine Allnet Flat, sondern fährst auch mit einem Prepaid-Tarif recht gut.

Umso geringer der Bedarf ist, umso kürzer muss die Laufzeit beim eigenen Tarif sein. Wer etwa ein Prepaid-Tarif nutzt, kann jederzeit kündigen. Bei Verträgen mit mobilen Internetflats und Telefonie-Flats kann häufig zum Monatsende gekündigt werden. Wer aus Business-Gründen besonders viel mit seinem Gerät unterwegs ist, benötigt einen 24-Monatsvertrag mit hohem Datenvolumen. Auf diesem Niveau ist grundsätzlich ein High End-Gerät zu empfehlen.

Die Tarife weichen gar nicht besonders stark von denen ab, die sich für Handys westlicher Anbieter eignen. Wer ein Chinahandy erwirbt, kann sich auch auf die günstigeren Verträge fokussieren, die nicht etwa mit einem Handy zusammen erworben werden müssen. 

Übersicht aktueller Tarife für Chinahandys

Prepaid

Prepaid-Tarife sollten vor allem günstig und mit kurzer Laufzeit sein. Ein aktuell sehr guter Tarif ist der Blau M Prepaid-Tarif (siehe hier) mit einer Laufzeit von gerade mal 28 Tagen. Im Starterpaket für 9,99 € sind 10 € Startguthaben sowie 100 MB Datenvolumen enthalten. Die 100 MB werden übrigens alle vier Wochen erneuert, wenn eine Aufladung des Guthabens mit SEPA-Lastschrift getätigt wurde. Pro SMS oder Minute in deutsche Netze verrechnet Blau 9 Cent. Weitere Prepaid Tarife sowie drei Empfehlungen der Netzbetreiber findest Du im Prepaid Vergleich.

Monatlicher Vertrag – jederzeit kündbar

Ein empfehlenswerter Tarif für den durchschnittlichen Besucher ist die freenetmobile freeFLAT. Neben optimaler Konnektivität dank des Vodafone-Netzes, kommt der Vertrag mit Allnet und SMS-Flat. Bei nur 9,99 € monatlich gibt es außerdem eine 2 GB Internet Flat dazu. Außerdem gibt es einen Bonus von 25 € für die Rufnummernmitnahme. Die freeFLAT wird wahlweise mit 24 Monaten Laufzeit oder monatlich kündbar angeboten und kann online bestellt werden.

Lange Vertragslaufzeit für Power User

Wenn Du beruflich viel unterwegs bist und auch Dein Handy häufig nutzen musst, dann kann sich ein Langzeit-Vertrag lohnen. Zwar ist diese aufgrund seiner Laufzeit etwas unflexibler, doch er sichert Dir moderate Konditionen. Für den Daueruser empfiehlt sich aktuell der o2 Free Tarif. Bei einer Laufzeit von 24 Monaten, erhältst Du eine Allnet Flat sowie eine Allnet Flat, SMS Flat und bis zu eine 25 GB LTE Flat. Nachdem das Datenvolumen aufgebraucht ist, wirst Du auf 1 MBit/s gedrosselt, doch kannst weiter unbegrenzt surfen.

Welcher Tarif-Typ bist Du?

Wenn Du noch nicht weißt, welcher Tarif für Dein Chinahandy in Frage kommt, helfen wir Dir gerne.

Benutzt Du Dein Handy beruflich?

Wer auf ein verlässliches und stetig hohes Datenvolumen angewiesen ist, etwa aus beruflichen Gründen, der wird um einen Vertrag mit längerer Laufzeit nicht hinwegkommen. Glücklicherweise können Handykosten im Beruf komplett steuerlich abgesetzt werden. Bist Du Angestellter, so überprüfe doch, ob Dein Arbeitnehmer Deine Kosten übernehmen muss oder kann.

Bist Du viel im Ausland unterwegs?

Dank Abschaffung der Roaming-Gebühren in der EU, ist das grenzübergreifende Kommunizieren einfacher geworden. Innerhalb der EU kann kostenfrei telefoniert und auch gesurft werden. Teilweise gibt es einen Rahmen für Telefonie und Surfen, innerhalb dessen keine zusätzlichen Kosten anfallen. Wenn Du oft außerhalb der EU unterwegs bist, solltest Du vielleicht lieber einen Prepaid-Tarif wählen. So bewahrst Du Dich selbst vor überraschenden Kostenfallen.

Surfst Du viel unterwegs oder eher zuhause?

Benutzt Du Dein mobiles Internet nur für Whatsapp und ähnlich kurze Angelegenheiten? Wenn ja, dann solltest Du auf keinen Fall einen Tarif mit Vertragslaufzeit wählen. Je nachdem, wieviel Du tatsächlich surfst, solltest Du einen Prepaid-Tarif oder einen Vertrag mit flexibler Kündbarkeit wählen.

Telefonierst Du viel oder nur, wenn es sein muss?

Wenn Du Dein Handy insgesamt nur selten nutzt, und häufig per Internet kommunizierst, solltest Du einen Prepaid-Tarif wählen. Eventuell wirst Du Dein monatliches Kontingent bei einem Vertrag nicht aufbrauchen und würdest Geld verschwenden.

Schaust Du gerne Videos und hörst Musik im Stream, wenn Du unterwegs bist?

Vielleicht fährst Du täglich zur Arbeit oder zur Uni und möchtest die Fahrtzeit überbrücken. Vielleicht bist Du auch einfach viel unterwegs und möchtest auf Netflix, Youtube und Spotify nicht verzichten? Dann solltest Du Dir einen Tarif mit längerer Vertragslaufzeit anschaffen. Nur so kannst Du dauerhaft günstig über ein hohes Datenvolumen verfügen. 

Wenn Du dazu noch mehr erfahren möchtest, dann schau dir auch mal den Ratgeber zum Thema „Welcher Handytarif passt zu mir“ an!

Fazit zu Chinahandy & Smartphones aus Fernost

Chinahandys scheinen kein kurzzeitiger Trend zu sein. Im Gegenteil: Die chinesischen Hersteller haben den westlichen Brands das Fürchten gelernt und erobern zunehmen den deutschen Markt. Bezüglich der Tarife brauchst Du keine Unterschiede zwischen Apple-Handy und Xiaomi-Gerät machen. Wichtig ist vor allem, dass das Chinahandy in Deutschland alle LTE-Frequenzen empfangen kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5 Sternen

Dieser Artikel ist als Gastbeitrag entstanden und wurde von Alexander Grundwald von chinavergleich.de verfasst.

Jannik Degner

Jannik ist der Gründer der smartphonepiloten. Er bloggt hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Jannik hat jahrelang mit und für verschiedene Mobilfunkanbieter in Deutschland gearbeitet und kennt die Tricks der Branche. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen Erfahrungen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Wenn man ihn nicht gerade am Macbook vorfindet, dann ist er entweder in der Küche und testet innovatives eKitchen-Equipment oder er sitzt - ganz analog - am Klavier. :)

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.