callmobile Netz: Welches Netz verwendet callmobile?

callmobile Netz
Share

Der Anbieter callmobile taucht seit einiger Zeit immer wieder in den Medien auf – aber wie steht es um das callmobile Netz? Konkret handelt es sich um eine Marke aus dem Hause freenet, die beispielsweise auch klarmobil oder freenetmobile anbietet. Doch welches Netz verwendet callmobile eigentlich und wie schaut es um die Netzqualität und Netzabdeckung bei callmobile aus?

Geworben wird mit dem Begriff „Beste D-Netzqualität“, doch das kann entweder Telekom-Netz oder Vodafone bedeutet. Hier alle wichtigen Informationen rund um das Thema „callmobile Netz„.

Das callmobile-Netz: Welches Handynetz benutzt callmobile?

Da callmobile ein sogenannter Mobilfunkdiscounter ist, der kein eigenes Handynetz in Deutschland betreibt, werden die Netzkapazitäten bei einem der großen Mobilfunkanbieter eingekauft. Somit erübrigt sich also die Frage nach der callmobile Netzqualität, denn vielmehr müssten wir hier nach der Netzqualität des Providers an sich fragen.

callmobile welches Netz?

Prinzipiell lässt sich die Frage nach dem callmobile Netz aber recht fix beantworten: Anhand der neu vergebenen Rufnummern von callmobile fällt sehr schnell auf, dass primär die Vorwahlen 0152 und 0162 verwendet werden. Das ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass callmobile das Netz von Vodafone (D2) nutzt.

Bei callmobile gibt es zudem „Goldnummern“, welche gegen einen Aufpreis bestellt werden können. Diese enthalten dann besonders leicht zu merkende Zahlenkombinationen oder Wiederholungen von einzelnen Ziffern. Auf die Frage, welches Netz callmobile verwendet,  hat dies jedoch keinen Einfluss, denn das callmobile Netz ist und bleibt Vodafone.

callmobile Netz: D1 oder D2?

Im Jahr 2014 und noch bis August 2015 verwendete callmobile das D1-Netz der Deutschen Telekom. Allerdings waren diese Tarife unverhältnismäßig teuer. Seit Mitte 2015 wurde schließlich das Netz gewechselt und callmobile startete mit neuen, günstigen Handytarifen im Netz von Vodafone.

Welche Netzqualität & Netzabdeckung bietet das callmobile Netz?

callmobile verwendet wie erwähnt das D2-Netz von Vodafone. Doch wie steht es um Netzabdeckung und Netzqualität? Wie verschiedene Fachzeitschriften in regelmäßigen Netztests bestätigen, ist das Vodafone-Netz derzeit das zweitbeste Handynetz in Deutschland. Es überzeugt in der Regel durch eine gute Gesprächsqualität und eine ordentliche Datenübertragungsrate. Zum Teil sogar mit LTE mit bis zu 225 MBit/s – davon allerdings ist im callmobile Netz nichts zu spüren, denn LTE ist ausschließlich den Kunden von Vodafone selbst vorbehalten.

Dabei gilt es aber zu beachten, dass die Testberichte natürlich nicht für jeden Ort in Deutschland gleich aussagekräftig sind. Je nach Region kann auch das von callmobile verwendete Vodafone-Netz schlechter ausfallen und Probleme bei Telefonie oder mobilem Internet verursachen.

Aktuelle Handytarife von callmobile

Hier habe ich die aktuellen Handytarife von callmobile für Dich zusammengefasst. Gerne möchte ich Dir die beiden Top-Aktionen von callmobile im Vodafone-Netz näher vorstellen. Aktuell gibt es eigentlich nur zwei verschiedenen Angebote – einen Smartphone Tarif mit Inklusiv-Einheiten sowie eine Allnet Flat.

callmobile

callmobile cleverSMART 500: 100 Minuten, 100 SMS , 500 MB Daten (bis 7,2 MBit/s) für 4,95 €. Keine Anschlussgebühr. Die Bereitstellung erfolgt monatlich kündbar im Vodafone-Netz ohne Datenautomatik.

Zum Angebot
callmobile

callmobile cleverALLNET 1.000: Allnet Flat und 1 GB Daten (bis 21,6 MBit/s) für 14,95 €. Aktuell keine Anschlussgebühr. Die Bereitstellung erfolgt monatlich kündbar im Vodafone-Netz ohne Datenautomatik. Für 5,00 € Aufpreis pro Monat auch mit SMS Flat und 1,5 GB Daten.

Zum Angebot
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5 Bewertungen, durchschnittlich: 4,40 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik ist der Gründer der smartphonepiloten. Er bloggt hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilkfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Avatar Werner Zimmermann sagt:

    Hallo Jannik,
    bin durch Zufall auf diese Seite geraten. Ich habe einen sehr guten Eindruck. Congstar bietet kein LTE, gibt aber einen Datentransfer von 42MBit/s an. Andere Anbieter wie z.B. simplytel bieten LTE Geschwindigkeit an. Mittlerweile habe ich schon verstanden, dass Netzabdeckung und unterschiedliche Geschwindigkeiten, je nach Standort, bzw. switches zwischen den Netzen eine Rolle spielen. Da auch der Preis bei einer Tarifentscheidung berücksichtigt werden muss, stellt sich bei mir die Frage: Congstar oder Simplytel? Wie würdest du entscheiden?

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Werner,

      vielen Dank für Deinen Kommentar! Es freut mich, dass ich Dir weiterhelfen konnte und Dir meine Seite gefällt! 🙂

      Also, ich habe beide Anbieter getestet – sowohl congstar als auch simply. Hängengeblieben bin ich letztendlich bei simply, einfach aus dem Grund, weil mich die Angebote mehr überzeugt haben und das Preis-Leistungs-Verhältnis in meinen Augen aktuell besser ist. Bei congstar bekommst für 20 Euro im Monat Du eine Allnet Flat mit 2 GB und das wars – bei simply erhältst Du für den gleichen Preis eine Allnet Flat, SMS Flat, 5 GB Datenvolumen, EU-Flat und MultiSIM-Karte.

      Das Netz ist schon ein ausschlaggebendes Kriterium, allerdings konnte ich mit simply keine deutliche Verschlechterung gegenüber der Telekom (meinem vorherigen Anbieter) feststellen. Wenn Dich meine Erfahrungen mit simply interessieren, klicke doch mal auf den Link – dort erfährst Du mehr.

      Aus diesen Gründen würde ich aktuell eher zu simply raten – zumal diese Angebote monatlich kündbar sind und Du jederzeit kündigen kannst. Allerdings solltest Du bei simply die Datenautomatik abschalten – das geht einfach über die Servicewelt. Hier kommst Du direkt zu simply und den LTE Tarifen.

      Falls Du noch weitere Infos benötigst, empfehle ich Dir auch meinen Newsletter – einfach unten den Haken setzen und Du bist dabei. 🙂

      Ich hoffe, dass ich Dir damit weiterhelfen konnte.

      Beste Grüße,

      Jannik

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.