0178: Welches Netz steckt hinter dieser Vorwahl?

0178 welches Netz
Share

Die 0178 gehört zu den ältesten Handyvorwahlen Deutschlands. Doch welches Netz steckt eigentlich dahinter und dürfen mittlerweile auch andere Mobilfunkgesellschaften diese Vorwahl verwenden? In diesem Beitrag erkläre ich Dir, welches Netz die 0178 ursprünglich vergeben hat und warum die Vorwahl allein nicht mehr viel über das Handynetz aussagt.

Welcher Netzanbieter vergibt die Vorwahl 0178?

Vorwahlen E-PlusBis 2002 gehörte die Handyvorwahl 0178 eindeutig zu E-Plus.

Seit die Rufnummernmitnahme ermöglicht wurde, ist diese Zuordnung nicht mehr so einfach. Bei Neuverträgen oder neuen Prepaid-Karten wird die Vorwahl 0178 ausschließlich vom Anbieter Telefónica vergeben. Telefónica ist die spanische Muttergesellschaft von o2 und hat 2014 E-Plus übernommen. Beide Netze sollen bis 2020 nach und nach zusammengeführt werden, um eine bessere LTE-Verfügbarkeit zu erreichen. Ob die Marke E-Plus auf Dauer bestehen bleiben oder in o2 aufgehen wird, ist ungewiss.

Neben Telefónica gibt es zahlreiche weitere Unternehmen, die für den Netzanbieter Verträge und Prepaid-Karten verkaufen und somit auch die Vorwahl 0178 anbieten dürfen.

Die bekanntesten unter ihnen sind:

Auch die Prepaid-Karten der Discounter ALDI, Netto und Norma funken über das E-Plus- bzw. Telefónica-Netz.

Warum die Vorwahl 0178 allein keine Rückschlüsse auf das Netz zulässt

Vielleicht hast Du auch schon einmal davon gehört: Etwa seit der Jahrtausendwende ist es möglich, seine Handynummer bei einem Anbieterwechsel mitzunehmen. Dies geht häufig ganz unkompliziert und wird von einigen Netzbetreibern sogar noch mit einem Bonus belohnt. Diese eigentlich sehr praktische Rufnummernportierung hat jedoch auch ihre Tücken und kann ganz schön ins Geld gehen, wenn Du nicht aufpasst.

Nehmen wir einmal an, Du hast einen neuen Partner. Wie es nun einmal so ist, möchtet ihr in der Anfangszeit am liebsten stundenlang miteinander telefonieren und schreibt euch in jeder freien Minute SMS. Gar kein Problem, denkst Du dir, schließlich hast Du eine Flatrate ins Netz deines Partners und wirst somit keine zusätzlichen Kosten verursachen. Am Monatsende dann die böse Überraschung: Angeblich hast Du für hunderte € in ein fremdes Netz telefoniert. Doch wie kann das sein?

Dein Partner hatte versäumt, dir mitzuteilen, dass er vor Kurzem seinen Netzanbieter gewechselt, aber die Nummer behalten hat. Kann schon mal vorkommen, am Anfang einer Beziehung spricht mach schließlich auch über andere Themen als das verwendete Handynetz! 🙂 Sein Hintergedanke war, niemandem aus seinem langen Adressbuch eine neue Nummer mitteilen zu müssen. Die fatale Folge des gut gemeinten Vorhabens war nun jedoch, dass Du unwissentlich in die Kostenfalle getappt bist.

Wenn Du sichergehen willst, in welches Netz Du tatsächlich telefonierst oder SMS schreibst, kannst Du beispielsweise bei E-Plus netzintern die 10667 anrufen. In anderen Netzen geht das auch – wie genau habe ich im Ratgeber Netzabfrage beschrieben.

Aktuelle Handyvorwahlen bei Telefónica

Wie eingangs erwähnt, ist 0178 eine der ältesten Handyvorwahlen Deutschlands. Sie wurde 1999 von E-Plus eingeführt, um ihre Vorgängerin 0177 mit zusätzlichen Nummernblöcken zu unterstützen.

Heutzutage verfügt das reine E-Plus-Netz über die Vorwahlen

  • 01570
  • 01573
  • 01575
  • 01577
  • 01578
  • 01579
  • 0163
  • 0177
  • und 0178.

Hinzu kommen über o2 die Vorwahlbereiche 01590, 0176 und 0179.

Da die alten E-Plus-Vorwahlen 0177 und 0178 häufig noch von Altkunden verwendet werden, werden insbesondere die mit 0157 beginnenden Vorwahlen für Prepaid-Karten und Neuverträge vergeben. Hierbei hat sich der Trend bestätigt, dass viele Deutsche ein Zweithandy besitzen oder alte Prepaid-Karten ungenutzt in Schubladen liegen lassen und damit Rufnummern blockieren, die nicht weitervergeben können. Aus diesem Grund gingen Telefónica irgendwann die elfstelligen Handynummern aus und man begann, zwölfstellige Rufnummern zu vergeben.

Attraktive Angebote im Netz von o2 und E-Plus

Falls Du nach einem neuen Mobilfunktarif suchst, möchte ich Dich gern dabei unterstützen. Empfehlungen im o2-Netz und E-Plus Netz findest Du beispielsweise in meiner Zusammenfassung der besten Handytarife. Falls es besonders preiswert sein, habe ich auch die günstigsten Handytarife für Dich recherchiert und wenn Du gern flexibel bleiben möchtest, findest Du hier Handytarife ohne Laufzeit.

Vielleicht möchtest Du aber auch komplett unabhängig von meinen Empfehlungen Handytarife vergleichen? Dazu steht Dir der Handytarife Vergleich und auch der Allnet Flat Vergleich zur Verfügung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
2 Bewertungen, durchschnittlich: 4,50 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik ist der Gründer der smartphonepiloten. Er bloggt hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilkfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.